Herzlich Willkommen


Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, wir begrüßen Sie auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins in der Gemeinde Bohmte.

Unser Ortsverein erstreckt sich über die Gemeindeteile Bohmte, Herringhausen-Stirpe-Oelingen und Hunteburg. Wir geben Ihnen einen Überblick über unsere Politik, nennen Termine und Aktivitäten, versorgen Sie mit Nachrichten sowie Hintergrundwissen.

Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie Interesse, bei uns mitzuwirken. Sie sind herzlich willkommen!

Ihre SPD Bohmte


Aktuelles


SPD-Gemeindeverband Bohmte - Ortszeitung 2022-09

SPD-Gemeindeverband Bohmte - Ortszeitung 2022-09 - Seite 01
SPD-Gemeindeverband Bohmte - Ortszeitung 2022-09 - Seite 02

Tauschten sich über die aktuellen Herausforderungen für Bohmte und das Land Niedersachsen aus: Bürgermeisterin Tanja Strotmann und der Landtagsabgeordnete Guido Pott.
Tauschten sich über die aktuellen Herausforderungen für Bohmte und das Land Niedersachsen aus: Bürgermeisterin Tanja Strotmann und der Landtagsabgeordnete Guido Pott.

2022-08: Pressemitteilung

Guido Pott zum Vier-Augen-Gespräch bei Bürgermeisterin Tanja Strotmann: Bohmtes

Zukunft im Blick!

Bohmtes Bürgermeisterin Tanja Strotmann begrüßte kürzlich den Landtagsabgeordneten

Guido Pott zum Vier-Augen-Gespräch im Bohmter Rathaus. Zentrales Thema des

Austausches waren die aktuellen Entwicklungen rund um den Bahnhof.

„Die Verschiebung des barrierefreien Umbaus des Bohmter Bahnhofes durch die Deutsche

Bahn auf das Jahr 2026 ärgert nicht nur die Bürgermeisterin und die Bürgerinnen und Bürger

des Wittlager Landes, sondern darf aus meiner Sicht nicht das letzte Wort in dieser

Angelegenheit sein. Ich habe deshalb bei den Verantwortlichen der DB darauf gedrungen,

Übergangsmaßnahmen, die den Zugang zu den Gleisen erleichtern, ernsthaft in den Blick zu

nehmen. Seitens der DB wurde mir daraufhin mitgeteilt, dass für die Übergangszeit ab 2024

die Einrichtung einer Treppenraupe oder eines Treppenlifts sowie das Anbringen von

Fahrradschienen geprüft wird. Die Prüfung soll bis zum vierten Quartal dieses Jahres

abgeschlossen sein und mögliche Handlungsoptionen dann mit der Kommune erörtert

werden“, erläutert der SPD-Landtagsabgeordnete Guido Pott den aktuellen Sachstand zur

Barrierefreiheit des Bohmter Bahnhofes.

Des Weiteren tauschte sich Guido Pott mit Bürgermeisterin Tanja Strotmann über die

Entwicklungsmöglichkeiten des Wirtschaftsstandortes Bohmte sowie Fragen der

Energieversorgung aus.

„Unserem Land geht es immer dann gut, wenn unsere Kommunen wirtschaftlich stark und

handlungsfähig sind. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Kommunen als wichtigste Partner des

Landes zu stärken, ist mir ein zentrales Anliegen. Damit dies gelingt, gilt es jedoch die

kommunalen Herausforderungen genau zu kennen. Deswegen haben die regelmäßigen

Gespräche mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister meiner Wahlkreiskommunen für

mich einen hohen Stellenwert“, so Guido Pott, Landtagsabgeordneter für Bohmte,

abschließend.


Im Bild von links: Thomas Rehme (Ortsbürgermeiser Bohmte), Mark Oelgeschläger, Martin Schütz (Ratsvorsitzende), Olaf Baum und Thomas Gerding (Vorsitzender Ausschuss für Bildung)
Im Bild von links: Thomas Rehme (Ortsbürgermeiser Bohmte), Mark Oelgeschläger, Martin Schütz (Ratsvorsitzende), Olaf Baum und Thomas Gerding (Vorsitzender Ausschuss für Bildung)

2022-08: Maßnahme Ersatzneubau / Sanierung Oberschule Bohmte

Die Anforderungen an eine erfolgreiche Vorbereitung auf das zukünftige Berufsleben sind in den letzten Jahren gestiegen.

Neben den benötigten, immer fortschreitenden digitalen Kompetenzen, wird in den Firmen Wert auf eigenständiges Arbeiten gelegt. Selbstständiges Lernen und Weiterbilden sind hier Grundvoraussetzungen. Dieses Wissen müssen wir unseren Schülerinnen und Schülern vor Ort, mit den nötigen Rahmenbedingungen, vermitteln.

Wir werden den Prozess konstruktiv begleiten und anhand des pädagogischen Raumkonzepts die beste Lösung für unsere Gemeinde finden.


2022-07: Zu Besucht im Landtag in Hannover 

Nach zweieinhalb Jahren durften wieder Besuchergruppen aus den Wahlkreisen den Landtag besuchen. 

Auf Einladung unseres Landtagsabgeordneten Guido Pott war Martin Schütz sich gefreut, mit Interessierten aus Belm, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst vor Ort gewesen zu sein.

Neben dem Programm im Landtag, welches auch den Besuch einer Plenarsitzung beinhaltete, stand Guido als Wahlkreisabgeordneter natürlich auch gerne Rede und Antwort. 

Vielen Dank für die Einladung und den konstruktiven Austausch zu Fragen der aktuellen Landespolitik.


2022-07-01: 50 Jahre Verwaltungs- und Gebietsreform im Wittlager Land

Ein Jahrestag, der, nicht nur, die Strukturen im Wittlager Land geprägt hat. Den Festvortrag hielt Bürgermeister a.D. der Freien Hansestadt Bremen Dr. Henning Scherf. Er war, als Regierungsrat bei der damaligen Bezirksregierung Osnabrück tätig und hat den Prozess für die Neuordnung der Kommunen intensiv begleitet.

Neben kurzen Podiumsgesprächen mit Zeitzeugen und den aktuellen Bürgermeister*innen der drei Kommunen, gab es einen Ausblick, mit den Erwartungen der jungen Generation für die Gestaltung der Zukunft im Wittlager Land.


Der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ratsmitglied Markus Helling (beide SPD) begrüßen, dass es in Sachen Dammer Straße endlich Bewegung gibt.
Der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ratsmitglied Markus Helling (beide SPD) begrüßen, dass es in Sachen Dammer Straße endlich Bewegung gibt.

2022-06: Pressemitteilung Guido Pott: Grundsanierung der Dammer Straße (L80) soll im August starten!

Seit Jahren ist der Zustand der Dammer Straße (L80) ein leidiges Thema für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zwischen Hunteburg und Damme. Aufgrund des moorigen Untergrunds ist die Landesstraße grundsätzlich besonders anfällig für Setzungen und dem daraus resultierenden Absacken der Fahrbahn. In einigen Bereichen gilt dort daher seit geraumer Zeit Tempo 30. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten für alle die auf der L80 zwischen Hunteburg und Damme unterwegs sind. So ist dem SPD-Landtagsabgeordneten Guido Pott auf erneute Nachfrage bei der Leiterin des Geschäftsbereiches Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Frau Weiner-Kohl, mitgeteilt worden, dass man dort zurzeit von einem Baubeginn Mitte August ausgehe. „Bereits seit geraumer Zeit setze ich mich für eine Grundsanierung der Dammer Straße ein, die sich leider in einem katastrophalen Zustand befindet. Umso mehr freut es mich, dass die umfangreichen Maßnahmen zur Bauvorbereitung nun abgeschlossen sind und die Sanierungsmaßnahme ausgeschrieben werden konnte. Für August ist mit der Auftragserteilung sowie dem Beginn der Sanierungsarbeiten zu rechnen“, erläutert der Landtagsabgeordnete Guido Pott. Laut Auskunft der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Geschäftsbereich Osnabrück - waren im vergangenen Jahr zunächst Baugrunduntersuchungen, die Auswertung von Luftbildern und eine Bohrkernentnahme zur Erstellung eines Gutachtens und der Festlegung der Bauweise erforderlich. „In den vergangenen Jahren hat die SPD-geführte Landesregierung die zur Verfügung stehenden Mittel für Investitionen in das über 8.000 Kilometer lange Landesstraßennetz auf bis zu 119 Millionen Euro pro Jahr erhöht. Insgesamt sind so insgesamt 542 Millionen Euro allein in die Landesstraßen und die zugehörigen Radwege geflossen. Hiervon profitiert nun auch die L80 zwischen Hunteburg und Damme. Die nun bevorstehende Grundsanierung der Dammer Straße leistet einen dringend notwendigen Beitrag zur Verkehrssicherheit und stellt damit auch die Leistungsfähigkeit dieser bedeutsamen Verkehrsverbindung wieder her“, so der Landtagsabgeordnete Guido Pott.


Im Bild: Teile der SPD-Fraktion im Gemeinderat mit Hilde Sundmäker (Gruppe FDP/Sundmäker) und dem Schwimmmeister Dirk Wichmann (oben links).
Im Bild: Teile der SPD-Fraktion im Gemeinderat mit Hilde Sundmäker (Gruppe FDP/Sundmäker) und dem Schwimmmeister Dirk Wichmann (oben links).

2022-05: Näher dran… zu Besuch im Hallenbad Bohmte

Am 17.05.2022 haben wir uns einen aktuellen Überblick über den Stand der Renovierungsarbeiten im Hallenbad Bohmte gemacht. 

Beeindruckend, was alles schon passiert ist.

Die Bauarbeiten haben sich durch diverse Umstände verzögert. Z.Zt. kann noch kein genauer Wiedereröffnungstermin bekannt gegeben werden.Alle sind zuversichtlich, dass es bald wieder losgehen kann!

 Vielen Dank an die Verwaltung und an unseren Schwimmmeister Dirk Wichmann für

die Führung und die Informationen über den aktuellen Stand.


Zeigt sich kämpferisch in Sachen Barrierefreiheit: Guido Pott  (Landtagsabgeordneter für Bohmte) vor der Abfahrt des Sonderzuges am Bohmter  Bahnhof.
Zeigt sich kämpferisch in Sachen Barrierefreiheit: Guido Pott (Landtagsabgeordneter für Bohmte) vor der Abfahrt des Sonderzuges am Bohmter Bahnhof.

Guido Pott, MdL  

Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Unterausschuss Prüfung der Haushaltsrechnungen und Petitionsausschuss

2022-05: Kein Stillstand bis 2026: Guido Pott fordert Umsetzung der Barrierefreiheit in Bohmte  

Bohmte - Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit: Organisiert vom Verein „Starkes Dorf aus Ostercappeln“ ging es, mit einem historischen Zug und Waggons aus den 1920er-Jahren, von Bohmte zum Piesberg, wo die Osnabrücker Dampflockfreunde ein abwechslungsreiches Tagesprogramm anboten. 

Bevor der „Ausflug auf Gleisen“ die Fahrt aufnahm, wurde es auf dem Bohmter Bahnhofsvorplatz aber politisch: Als für Bohmte zuständiger Landtagsabgeordneter nahm Guido Pott (SPD) Stellung zur Nachricht der Deutschen Bahn, dass diese die für das kommende Jahr geplanten Umbaumaßnahmen für einen barrierefreien Zugang zu den Gleisen am Bahnhof Bohmte nicht vor 2026 durchführen wird.  

„Die Verschiebung der Barrierefreiheit auf 2026 hat fassungslos gemacht und zurecht eine Welle der Empörung ausgelöst. Dies ist ein herber Rückschlag für die MitbürgerInnen, die auf die Barrierefreiheit angewiesen sind und fest mit der Umsetzung im kommenden Jahr gerechnet haben“, so Guido Pott, der sich kämpferisch zeigt: „Diese Entscheidung ist nicht hinnehmbar. Dies habe ich bereits schriftlich gegenüber der Deutschen Bahn deutlich gemacht und werde hierzu noch in diesem Monat ein Gespräch mit den Verantwortlichen der Deutschen Bahn in Hannover führen. Es darf keinen Stillstand bis 2026 geben! Denn Barrierefreiheit steigert nicht nur die Attraktivität der Bahn als Verkehrsmittel, sondern bedeutet für viele Menschen gesellschaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben!“ 

Aber es gibt auch positive Entwicklungen mit Blick auf den Verkehrsträger Schiene in der Region. Die Gemeinde Belm und der Landkreis Osnabrück treiben die Planungen für die Reaktivierung des Bahnhaltes Vehrte und eines Bahnhaltes in Belm-Mitte weiter entschlossen voran. Sodass es realistisch erscheint, dass ab 2025 wieder Züge in Vehrte halten. Und auch die Pläne für die Reaktivierung der Wittlager Kreisbahn sind aussichtsreich. „Die Reaktivierung von Bahnhalten und Bahnstrecken leistet einen wichtigen Beitrag für die Anbindung des ländlichen Raums und den Klimaschutz. Dass diese komplexen Vorhaben in unserer Region gut vorankommen, liegt auch in der Unterstützung des Bahnverkehrs aus der Bevölkerung heraus, die heute wieder mehr als deutlich geworden ist. Ich freue mich, dass die Kommunen und der Landkreis Osnabrück beim Thema Schienenverkehr entschlossen an einem Strang ziehen“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Guido Pott, der auch stellv. Vorsitzender des Osnabrücker Kreistages ist, abschließend, bevor die zahlreichen Fahrgäste den Sonderzug zum Piesberg voller Vorfreude für sich in Beschlag nahmen. 


Im Bild von links: Martin Schütz (SPD OV Vorsitzender) Patrick Buchsbaum, Guido Pott (MDL), Anke Henning (MDB) und Thomas Rehme (Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion und der Gemeinde Bohmte)
Im Bild von links: Martin Schütz (SPD OV Vorsitzender) Patrick Buchsbaum, Guido Pott (MDL), Anke Henning (MDB) und Thomas Rehme (Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion und der Gemeinde Bohmte)

2022-04: Erster roter politischer Frühschoppen der SPD Bohmte

Um interessierten Bürgern die Gelegenheit zum Informieren und Diskutieren mit den Mitgliedern in den Ortsräten und im Gemeinderat zu geben, hatte die SPD Bohmte ins Gasthaus Riemann in der Bohmterheide geladen. Dieser Einladung waren zahlreiche Bürger gefolgt.

Eine besondere Freude war es auch für Martin Schütz, dem Vorsitzenden des SPD Ortsvereins, das er auch Guido Pott und Anke Hennig, als Vertreter der Region im Landtag bzw. im Bundestag begrüßen konnte. Beide hatten es sich nicht nehmen lassen, trotz ihrer vollen Terminkalender von ihren aktuellen politischen Tätigkeiten zu erzählen.

Anke berichtete, nachdem nun schon 100 Tage der aktuellen Legislaturperiode vergangen sind, von den politischen Aktivitäten in Berlin. Es war sehr interessant zu erfahren, was derzeit durch die brisante außenpolitische Lage und den vielen innerdeutschen Herausforderungen in Berlin vor sich geht und was seitens der Regierung getan wird, um diese zu meistern. Sehr eindrucksvoll schilderte sie auch ihre persönlichen Erfahrungen, als neu gewähltes Mitglied des Bundestages.

Auch Guido Pott gab einen interessanten Blick in die aktuelle Landespolitik und erläuterte aktuelle Entscheidungen, die zum Wohl der Bürger vor Ort getroffen wurden. Sehr erfreulich war es zu erfahren, dass Guido für den kommenden Landtagswahlkampf wieder für unsere Region kandidiert. Er wurde neulich in einer Deligiertenkonferenz einstimmig zum Kandidaten für unseren Wahlkreis nominiert. Martin Schütz sicherte ihm die volle Unterstützung der SPD vor Ort zu.

Als Fraktionsvorszitzender der SPD berichtete Thomas Rehme aus den aktuellen Vorgängen in den Ortsteilen und der Gemeinde Bohmte. Im Besonderen wurde über den Shared Space Bereich und die anstehende Renovierung des Freibades gesprochen.

Diese und weitere Themen waren Bestandteil in der anschließenden Diskussion, bei der auch Anke Hennig und Guido Pott Rede und Antwort standen.

Abschließend danke Martin Schütz allen Anwesenden für das Kommen und besonders Olaf Baum und allen Helfern für die Ausrichtung dieses ersten politischen Frühschoppens. Olaf kündigte an, das diese Veranstaltung nun regelmäßig in allen Ortsteilen der Gemeinde stattfinden solle.


Martin Schütz - MdL Guido Pott - Jorias Weirauch - Oliver Rautenberg - MdL Olaf Lies - Herbert Ludzay
Martin Schütz - MdL Guido Pott - Jorias Weirauch - Oliver Rautenberg - MdL Olaf Lies - Herbert Ludzay

2022-03-15: Die Landtagswahl 2022 in Niedersachen wirft ihre Schatten voraus.

Am 15.03.2022 fand, 1613 Tage nach der letzten Wahl in Niedersachen, die Wahl zum Kandidaten in unserem Wahlkreis 75 (Wallenhorst, Bramsche, Belm, Ostercappeln und Bohmte) statt.

Als Kandidat der am 09.10.2022 stattfindenden Wahl stellte sich unser Landtagsabgeordneter Guido Pott aus Hollage. Er ist in Hannover geschätzt und präsentiert unsere Region in Hannover in großem Maße. Ein offenes Ohr und Bürgernähe zeichnet ihn aus, so ist er auch am 20.03.2022 zum „Roten politischen Frühschoppen“ ab 11:00 Uhr beim Gasthaus Riemann in der Bohmterheide zu Gast.

Wir, die Delegierten aus Bohmte, Martin Schütz, Herbert Ludzay, Jorias Weirauch und Oliver Rautenberg, nahmen mit 35 weiteren Genossinnen und Genossen teil.

Die Grußworte sprachen Minister Olaf Lies, Bürgermeister Heiner Pahlmann und Werner Lagner, der auch die Versammlung leitete.

Mit einer 100%igen Zustimmung konnten wir Guido Pott für den nun startenden Wahlkampf die volle Unterstützung zusichern.


Der neue Vorstand von links: Jorias Weirauch, Oliver Rautenberg, Olaf Baum, Martin Schütz, Thomas Gerding, Patrick Buchsbaum, Thomas Rehme und Markus Helling
Der neue Vorstand von links: Jorias Weirauch, Oliver Rautenberg, Olaf Baum, Martin Schütz, Thomas Gerding, Patrick Buchsbaum, Thomas Rehme und Markus Helling

2022-03: Neuer Vorstand in der SPD Gemeinde Bohmte

Jahreshauptversammlung SPD Ortsverein der Gemeinde Bohmte im März 2022

In Vertretung des Vorsitzenden Helmut Buß begrüßte Thomas Rehme die anwesenden Mitglieder und eröffnete die Jahreshauptversammlung 2022.

Er bedankte sich bei den gewählten Vertretern für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Ein besonderer Dank ging an Helmut Buß, der den Ortsverband jahrelang geleitet hatte und nun nicht wieder antrat.

Als sein Nachfolger und neuer Vorsitzender wurde Martin Schütz gewählt. Er nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen und übernahm die Sitzungsleitung.

In die weiteren Positionen im Vorstand wurden gewählt: stellv. Vorsitzende: Patrick Buchsbaum, Thomas Rehme, Olaf Baum und Oliver Rautenberg. Als neuer und alter Schriftführer wurde Thomas Gerding sowie als Kassenwart Markus Helling wiedergewählt.

Als Beisitzer wurden Herbert Ludzay und Jorias Weirauch gewählt. Alle Wahlergebnisse waren einstimmig.

Patrik Buchsbaum und Martin Schütz bemerkten, das das Ziel des neuen Vorstandes unter anderem auch sei, besonders Frauen und Jugendliche für die Kommunalpolitik zu begeistern.

Für ein kürzlich verstorbenes Parteimitglied wurde eine Gedenkminute abgehalten.

Im Anschluss an die Wahlen wurde dann noch über aktuelle Themen im Rahmen der Kommunalpolitik berichtet.

Der 1. Vorsitzende

Martin Schütz


Die Mitglieder der SPD-Fraktionen Von links: Dieter Klenke, Frank Mosel, Mark Oelgeschläger, Patrik Buchsbaum, Thomas Gerding, Thomas Rehme, Markus Helling, Martin Schütz, Heinz-Josef Klanke und Jorias Weirauch. Es fehlen Olaf Baum und Waldemar Neumann
Die Mitglieder der SPD-Fraktionen Von links: Dieter Klenke, Frank Mosel, Mark Oelgeschläger, Patrik Buchsbaum, Thomas Gerding, Thomas Rehme, Markus Helling, Martin Schütz, Heinz-Josef Klanke und Jorias Weirauch. Es fehlen Olaf Baum und Waldemar Neumann

Hier finden Sie älter Neuigkeiten.

 "klick"

aus 2019 "klick"
aus 2018 "klick"

Die Website mit Freunden teilen: